falkenberg-psychotherapie.de | Angebot
656
page-template-default,page,page-id-656,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Einzeltherapie

Verhaltenstherapeutisch fundierte Einzeltherapie für Kinder und Jugendliche vom Schulalter bis zum 21. Lebensjahr. Behandelt werden ganz unterschiedliche Probleme – diese müssen jedoch so belastend sein, dass eine Diagnose gestellt werden kann, die von Krankheitswert ist. Darunter fallen z.B.

– ADHS/ADS

– Adoleszentenkrisen

– Akute Belastunsstörungen

– Angststörungen (z.B. Phobien, Soziale Ängste, Trennungsangst, Mutismus)

– Anpassungsstörungen, z.B. emotionale Reaktionen auf schwierige Lebenssituationen

– Depressive Störungen

– Emotionale Störungen

– Posttraumatische Belastungsstörungen

– Schlafstörungen

– Schulverweigerung und Schulabsentismus

– Somatoforme Störungen (z.B. chronische Kopf- oder Bauchschmerzen)

– Störung der Ausscheidung (z.B. Einnässen, Einkoten)

– Störung des Sozialverhaltens (oppositionelle, aggressive, dissoziale Störungen)

– Tic-Störungen

– Zwangsstörungen

Gruppentherapie

Die Behandlung in einer Kleingruppe (3-6 Kinder oder Jugendliche) bietet andere Möglichkeiten, als die Behandlung im Einzelsetting.

In einer Gruppen von Teilnehmern, die ähnliche Probleme haben, können Kinder oder Jugendliche im direkten Kontakt neue Verhaltensweisen einüben, unmittelbares Feedback erhalten und fühlen sich verstanden. Außerdem sind so realistische Übungsmöglichkeiten gegeben, die in einem geschützten und therapeutisch begleiteten Rahmen angeleitet und wertschätzend begleitet werden können.

Besonders geeignet ist eine Gruppentherapie für die Behandlung von hyperkinetischen Störungen (ADHS) und emotionale Störungen, z.B. Ängsten, Depressionen oder Störungen des Sozialverhaltens.

Nach den Sommerferien 2019 sind folgende Gruppen geplant:

In Kooperation mit der Praxis von Frau Dr. Wunram, die sich im selben Haus befindet, ein Konzentrations- und Motivationstraining in einem strukturierten Setting mit „Schulcharakter“ an. In dieser Gruppe werden Strategien zum besseren Umgang mit Aufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität eingeübt. Altersgruppe: ab ca. 14 Jahren.

Weiter geplant ist ein Skillstraining (DBT) für jugendliche Patienten mit Störungen in der Emotionsregulation. Dieses biete ich in Kooperation mit meinen Kollegen Petra Beckmann-Fieber und Ulrich Wörner an.

Eine Gruppe für Jugendliche mit sozialer Phobie, bzw. extremer Schüchternheit oder sehr zurückgezogenem Verhalten.

Außerdem ein Training soziale-emotionaler Kompetenzen für Jugendliche ab ca. 14 Jahren.

Ebenfalls in Kooperation mit der Praxis von Frau Dr. Wunram werde ich ein Elterntrainings für Eltern, deren Kinder die Diagnose ADHS haben anbieten.

Nach den Herbstferien 2019 ist folgende Gruppe geplant:

Soziales Kompetenztraining für Kinder im Grunschulalter (ab ca. 2. Klasse). Begleitend dazu wird ein Elterntraining angeboten.


Je nach individueller Einschätzung, Schwere der Störung und therapeutischer Indikation kann eine Gruppentherapie als erste Behandlungsmöglichkeit aufgenommen werden, begleitend zu einer Einzeltherapie oder nach einer einzeltherapeutischen Behandlung erfolgen.

Sprechen Sie bei der Anmeldung direkt an, dass Sie sich für eine Gruppentherapie interessieren.

Sprechstunde

Alle niedergelassene Psychotherapeuten bieten eine telefonische Sprechstunde an. Sie können mich dienstags und mittwochs von 13.00h – 13.50h telefonisch persönlich erreichen. Sie können auch versuchen mich vormittags zu erreichen, manchmal habe ich da ein paar Minuten Zeit.

Informationen zur Anmeldung in der psychotherapeutische Sprechstunde finden Sie im Punkt Procedere.